maxiDoc auf der MEDICA 2014

MEDICA 2014 - 46. Internationale Fachmesse mit Kongress Weltforum der Medizin

MEDICA 2014

46. Internationale Fachmesse
mit Kongress
Weltforum der Medizin

Halle 15 · D 47 · Stand 39
MEDICA HEALTH IT FORUM

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ausstellungsort
Messegelände Düsseldorf
Messeplatz
40474 Düsseldorf

Eingänge Nord, Süd und Ost
Hallen 1 - 7 und 9 - 17

Öffnungszeiten für Besucher
Mittwoch bis Freitag: 10:00 - 18:30 Uhr
Samstag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.medica.de


Davor schützt Sie maxiDoc®,
die elektronische Gesundheitskarte!

Ärzte und Patienten schätzen gleichermaßen die "Verschwiegenheit" von maxiDoc®: Über die Krankenakte für die Hosentasche bestimmen die Patienten nämlich selbst. Ihre Daten werden nicht zentral gespeichert – die Patienten tragen mit der handlichen USB-Karte eine echte Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte im Portemonnaie mit sich.


maxiDoc - Die elektronische Patientenakte

RTF.1 | Fernsehen für die Region Neckar-Alb, 30.10.2014
Internet: www.rtf1.de

Video-Clip: maxiDoc [06:47 min]

Sie sehen hier einen Beitrag über "maxiDoc" von RTF.1, dem Fernsehen für die Region Neckar-Alb, www.rtf1.de.

Internet: www.rtf1.de

RTF.1, das Fernsehen für die Region Neckar-Alb

Alternative zur Gesundheitskarte

WDR.de | MEDIATHEK | Lokalzeit Südwestfalen, 13.02.2010
Internet: www.wdr.de

maxiDoc®

Ein spezieller USB-Stick wird deutschlandweit in rund 150 Praxen erprobt. Der maxiDoc® wird auch in Bad Berleburg zur Freude von Patienten und Ärzten getestet. Patientendaten können problemlos auf dem Stick gespeichert werden und bleiben im Besitz des Patienten.

Video-Clip: Alternative zur Gesundheitskarte [03:16 min]

WDR.de | MEDIATHEK | Lokalzeit Südwestfalen - Westdeutscher Rundfunk Köln

WDR.de | MEDIATHEK | Lokalzeit Südwestfalen vom 13.02.2010
Quelle: WDR.de | MEDIATHEK | Lokalzeit Südwestfalen


Die maxiDoc GmbH feiert ihr 5-jähriges Jubiläum

Ein Jubiläum ist der Zeitpunkt, die Erfolge von Gestern und die Hoffnungen auf die Zukunft zu feiern. Wir möchten unser 5-jähriges Bestehen im Januar 2013 dazu nutzen, uns herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bei allen Ärztinnen und Ärzten sowie bei allen Patientinnen und Patienten, wie auch bei allen Vertragspartnern zu bedanken und hoffen, auch weiterhin partnerschaftlich zu kooperieren.

Nur durch Sie alle, kann und wird dieses innovative Produkt maxiDoc weiterhin Erfolge erreichen.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr
Nils Finkernagel
(Geschäftsführer maxiDoc GmbH)


maxiDoc - Die elektronische Patientenakte

Die elektronische Patientenakte - heute schon!

Die dezentrale Speicherung der Daten auf dem maxiDoc® bietet die Sicherheit für den Patienten, Herr seiner Daten zu sein und zu bleiben. Wegen der niedrigen Hardwarevoraussetzungen und einem standardisierten Format der Dokumente ist der maxiDoc® weltweit einsetzbar und kann auch im Notfall schnell wichtige Informationen liefern.

maxiDoc USB CARD mit 2 GB Speicherkapazität
maxiDoc USB CARD mit 2 GB Speicherkapazität

NEU: maxiDoc USB CARD mit Speicherplatz für bis zu 500 medizinische Dokumente!

Die Vermeidung eines Medienbruchs, wie er durch die Fertigung von Papierkopien ursprünglich (bereits) digitalisierter Dokumente entsteht, spart Zeit und Kosten in der Praxis. Überlassene Unterlagen können einfach vom maxiDoc® in die Praxis-EDV übernommen werden.

Die dezentrale Speicherung und der Umstand, dass keine Daten über z.B. das Internet gesendet werden, bietet einen wichtige Grundlage für die Sicherheit. Angriffe auf das System selbst sind ausgeschlossen.


Wettbewerb "IuK & Gender Med.NRW" - Siegerprojekt 2011

URKUNDE: Wettbewerb 'IuK & Gender Med.NRW' - Siegerprojekt 2011: maxiDoc Kommunikationsmodul
URKUNDE: Wettbewerb 'IuK & Gender Med.NRW' - Siegerprojekt 2011: maxiDoc Kommunikationsmodul

Gesucht: Die besten Ideen für Information, Kommunikation
und Qualität in einem geschlechtergerechten Gesundheitswesen


maxiDoc Kommunikationsmodul

maxiDoc Kommunikationsmodul im täglichen Einsatz bei Patienten, Haus- und Fachärzten, Untersuchung der Nutzbarkeit des HBA Ausweises mit maxiDoc

Im Rahmen des NRW-EU Ziel 2 "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 - 2013" (EFRE) wurde am 27.12.2010 der Wettbewerb IuK & Gender Med.NRW ausgerufen.

Zielgruppen

Zielgruppen sind Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft und freie Berufe sowie sonstige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Universitäten, Forschungsinstitute, Ingenieurbüros und Krankenhäuser und juristische Personen des öffentlichen Rechts, wenn diese Projekte mit unmittelbarem Transferbezug zu Unternehmen umsetzen, sowie Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur, Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer. Insbesondere Kooperationen der Unternehmen untereinander sowie gemeinschaftliche Projekte von Wissenschaft und Wirtschaft sind gefragt.


Weitere Informationen zum Wettbewerb "IuK & Gender Med.NRW" des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen vom 27.12.2010 finden Sie im Internet:

www2.fz-juelich.de/etn/wettbewerbe/iukgendermed

maxiDoc - Die elektronische Patientenakte

DEUTSCHE VERSION DE   ENGLISH VERSION EN   VERSION FRANÇAISE FR

РУССКИЙ RU  VERSIÓN ESPAÑOL ES  TÜRKÇE TR

NORSK VERSJON NO  POLSKI PL  اللُّغَة العَربيَّة UA


maxiDoc ::: INNOVATIONSPREIS-IT - E-HEALTH - BEST OF 2014 - INITIATIVE MITTELSTAND

maxiDoc ::: INNOVATIONSPREIS-IT - E-HEALTH - BEST OF 2012 - INITIATIVE MITTELSTAND

MEDICA 2014 - Internationale Fachmesse mit Kongress - Weltforum der Medizin. Wir werden 2014 wieder dabei sein ...